Skip to main content

Erreichbarkeit unseres AGRIA Reisebüros

Liebe Kundinnen,
Liebe Kunden,

wir sind auch weiterhin für Sie erreichbar und stehen Ihnen telefonisch und per E-Mail zu unseren regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Wir freuen uns schon auf Ihre Anfragen und ein baldiges Wiedersehen!

Ihr AGRIA Team 

Madagaskar - Kultur- und Studienreise: 15. - 26. März 2021

Eine Reise nach Madagaskar verspricht ein einzigartiges Erlebnis. Noch weitgehend unberührt finden Sie eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt sowie Menschen, die noch ihre uralten Traditionen leben. 

Anmeldeschluss bis 15.01.2021

PROGRAMMAUSZUG

Tag 1: Montag, 15. März 2021

Abflug ab Wien und Umstieg in Addis Abeda

Tag 2: Dienstag, 16. März 2021

Ankunft am Flughafen Antananarivo
Empfang und Begrüßung durch die ortsansässige Reiseleitung. 
Besichtigung auf einer Krokodilfarm 
Durch die lange Isolation hat sich in Madagaskar eine ganz eigenwillige Fauna entwickelt. Auf der Insel im Indischen Ozean leben etwa 270 Reptilienarten, der allergrößte Teil davon (95 – 99%) ist endemisch: es gibt sie nur in Madagaskar. Unter Madagaskars Reptilien finden sich das Nilkrokodil, mehr als 180 Eidechsen-Arten, diverse Arten von Land- und Wasserschildkröten sowie Schlangen.
Abendessen und Nächtigung im Raum Antananarivo

Tag 3: Mittwoch, 17. März 2021

Frühstück im Hotel
Besichtigung eines landwirtschaftlichen Biobetriebes
13 ha davon 1 ha Anbau von zertifiziertem Bio-Obst und Bio-Gemüse, 3,5 ha Zucht von Geranien und Ravintsara. Viehherde.
Weiterfahrt durch die hügelige Landschaft, vorbei an Reisfeldern nach Antsirabe
Stopp an einem Gemüsemarkt auf der Strecke
Besuch einer Werkstatt in der Küchentopfe, etc. aus Aluminium hergestellt werden
Abendessen und Nächtigung im Raum Antsirabe, die Stadt der Rikschas
Im Hochland von Madagaskar befindet sich die drittgrößte Stadt der Insel: das urige und traditionelle Antsirabe mit seinen knapp 200.000 Einwohnern. Heiße Quellen, herrschaftliche Villen, traditionelle Bierbrauereien, Edelsteinfabriken und eine koloniale Mischung aus englisch-französisch-skandinavischer Architekturvergangenheit prägen die Stadt.

Tag 4: Donnerstag, 18. März 2021

Frühstück im Hotel
Fahrt nach Belazao und Treffen mit den Einwohnern
Wanderung durch die dort ansässigen Reisfelder
Besuch bei Handwerkern des Dorfes (Einblick in die Kunst des Webens)
Traditionelle Tanzvorführung der Bewohner – Verabschiedung
Auf der Fahrt zurück Stopp beim See Tritriva und Andraikiba
Der See Tritriva war damals der Badesee der Königin und gilt als heilig.
Abendessen und Nächtigung im Raum Antsirabe

Tag 5: Freitag, 19. März 2021

Frühstück im Hotel
Besichtigung einer Baumschule mit Obst- und Zierbäumen, blühenden Pflanzen sowie Sträuchern zur Wiederaufforstung
Besichtigung einer Töpferwerkstatt
Weiterfahrt nach Ranomafana, durch typische Dörfer und Reisfelderterrassen
Am späten Nachmittag Ankunft in Ranomafana
Ranomafana, eine kleine Stadt von 12000 Einwohnern ist die Heimat des Volks der Tanala: Dem Volk des Waldes. Ranomafana bedeutet wörtlich "heißes Wasser". Tatsächlich ist die Stadt bekannt, für seine natürlichen Quellen mit eisenhaltigem Wasser, empfehlenswert besonders bei Rheumaleiden.
Abendessen und Nächtigung in Ranomafana 

Tag 6: Samstag, 20. März 2021

Frühstück im Hotel
Besuch des Ranomafana Nationalparkes
Der Nationalpark ist bekannt sowohl für seine Wasserfälle und Thermalbäder als auch für die Vielfalt von Lemuren und Vogelarten.
Nachmittags Besuch der Thermalquellen
Fahrt nach Fianarantsoa
Als zweitgrößte Stadt Madagaskars liegt die alte Königsstadt Fianarantsoa inmitten des größten Weinanbaugebiets der Insel.
Abendessen und Nächtigung in Fianrantsoa

Tag 7: Sonntag, 21. März 2021

Frühstück im Hotel
Fahrt nach Sahambavy und Besichtigung einer Teeplantage
Besichtigung einer Manufaktur, in der das sogenannten „Antemoro-Papier“ aus Rinde des Havoha-Baumes nach einer alten arabischen Methode hergestellt wird
Fahrt zum Anja Reservat
Das Anja Reservat ist ein schönes Wäldchen, wo man wunderbar eine große Kolonie von Katta Lemuren sehen kann.
Abendessen und Nächtigung in der Region

Tag 8: Montag, 22. März 2021

Frühstück im Hotel
Fahrt in den Isalo Nationalpark im südlichen Hochland von Madagaskar
Der Park beherbergt eine spektakuläre Gebirgslandschaft aus zerklüfteten Schluchten und in allen Farben schillernden Gesteinen.
Kurze Wanderung
Der Namaza Trail ist ein einfacher Wanderweg in die Schlucht des Namaza-Baches. Für den Hin- und Rückweg benötigt man ca. 2-3 Stunden.
Abendessen und Nächtigung in Ifaty

Tag 9: Dienstag, 23. März 2021

Frühstück im Hotel
Zeit zur freien Verfügung am Strand 
Der Strand von Ifaty ist blütenweiß, einige Kilometer lang, sehr flach abfallend, denn ein vorgelagertes 200 km langes Korallenriff schützt diesen Abschnitt und verwandelt das sonst raue Meer hier zu einem ruhigen klaren Wasser.
Abendessen und Nächtigung in Ifaty 

Tag 10: Mittwoch, 24. März 2021

Frühstück im Hotel
Transfer zum Flughafen
Inlandsflug zurück nach Antananarivo
Besichtigung eines kleinen gemischten landwirtschaftlichen Betriebes (Gemüse- und Obstanbau, Geflügel…)
Abendessen und Nächtigung in Antananarivo

Tag 11: Donnerstag, 25. März 2021

Frühstück im Hotel
Transfer zum Flughafen
Abflug ab Antananarivo

Tag 12: Freitag, 26. März 2021

Zwischenstopp in Addis Abeba
Ankunft in Wien

LEISTUNGEN BASISREISE

  • Linienflug von Wien nach Antananarivo und retour (Umstieg in Addis Abeda)
  • Inlandsflug
  • Boardservice
  • 20 kg Freigepäck
  • Transfers im Reisebus laut oben genanntem Programm (eventuell Aufteilung auf zwei Bussen, je nach Gruppengröße)
  • 9 x Nächtigung/Frühstück in landestypischen Mittelklassehotels auf Basis DZ/DU/WC (exkl. Ortstaxe / örtliche City Tax)
  • 9 x Abendessen
  • 1 Flasche Wasser pro Tag
  • Eintritte und Gebühren für die touristischen Besichtigungen laut Programm
  • Gebühren für die landwirtschaftlichen Betriebsbesichtigungen laut Programmablauf
  • Organisation des landwirtschaftlichen und touristischen Besichtigungsprogrammes
  • Einheimischer, englischsprachiger Guide (deutschsprachiger Guide möglich, abhängig von der Verfügbarkeit! Zusatzkosten!)
  • AGRIA Reisebegleitung

NICHT INKLUDIERT

  • Flughafentaxen
  • Verpflegung, sofern nicht in den Leistungen angeführt
  • Getränke (inklusive Wasser)
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs: Telefongespräche, Wäschereiservice, Gepäckservice, Trinkgelder
  • Eintritte und Führungen, die nicht speziell in den Leistungen angeführt sind, oder als fakultativ angegeben wurden
  • Ausreisegebühren / lokalen Flughafengebühren
  • Impfungen
  • Storno-/Reiseversicherung
  • Visum (ca. EUR 35,00 vorbehaltlich, zzgl. Organisationsgebühr)

      PREIS

      EUR 2.970,00 pro Person*)

      *) inkl. Flughafentaxen (vorbehaltlich; Tarifänderungen jederzeit möglich!)

      Einzelzimmerzuschlag Basisreise: EUR 350,00  

      Mindestteilnehmer Basisreise: 20 Personen. Stand der Tarife: 10.08.2020. Die angeführten Flughafentaxen entsprechen dem Stand der Drucklegung. Da diese sowie auch Treibstoffzuschläge laufenden Änderungen unterliegen, werden diese im Rahmen der Restzahlungsvorschreibung zum aktuellen Stand verrechnet. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Programm– und Preisänderungen vorbehalten!  Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB1992) in ihrer letztgültigen Fassung.Erhöhung der Flugtarife und Flughafentaxen bzw. Anstieg der Wechselkurse gehen zu Lasten der Reiseteilnehmer. Wir akzeptieren keine Kreditkarten!

      Hinweis: Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet!

      Einreisebestimmungen

      Visumpflicht: Ja
      Visum erhältlich: Nach Ankunft in den internationalen Seehäfen und Flughäfen (lediglich für touristische Zwecke) für maximal 90 Tage. Für alle anderen Aufenthaltszwecke erkundigen Sie sich bitte bei der Vertretungsbehörde von Madagaskar.

      Reisedokumente: Reisepass
      Passgültigkeit: Mindestens 6 Monate bei Einreise
      Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert (Visum vor Einreise)

      Minderjährige: Für Minderjährige bis 18 Jahre, die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters reisen, wird – zusätzlich zum eigenen Reisepass – empfohlen, auch eine Einverständnis-erklärung zur Reise mitzugeben. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei unterschiedlichen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern. Muster für eine Einver-ständniserklärung finden Sie auf der Seite des ÖAMTC und des ARBÖ.

      Sonstiges: Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) nachweisen können.
      Für die Einreise aus Gelbfiebergebieten ist eine Gelbfieber-Impfung obligatorisch, auch im Transit.
      Von der Verwendung gestohlener oder verlorener und wieder aufgefundener Reisedokumente wird abgeraten, auch wenn die Anzeige bei der zuständigen Behörde bereits widerrufen wurde, da Probleme an der Grenze bis zur Einreiseverweigerung nicht ausgeschlossen werden können.

      Gesundheit & Impfungen

      Für die Einreise aus Gelbfiebergebieten ist eine Gelbfieberimpfung obligatorisch, auch im Transit.
      Die medizinische Versorgung durch Ärzte und Spitäler sowie die Versorgung mit Medikamenten ist landesweit nicht ausreichend. Vor allem im Landesinneren verfügen Krankenhäuser nur über veraltete Einrichtungen.
      Saisonal bedingt (Regenzeit von September bis März) kann es auch in der Hauptstadt zu Pesterkrankungen kommen, geringes Ansteckungsrisiko bei den Hauptreiserouten abseits von Slumgebieten und in abgelegenen ländlichen Gebieten. Der Besuch von Slumgebieten, Häfen, Mülldeponien und Orten mit größeren Menschenansammlungen sowie die Nutzung von stark frequentierten öffentlichen Verkehrsmitteln sollte vermieden werden. Informieren Sie sich vor Antritt der Reise und auch während Ihres Aufenthaltes über die aktuelle Gesundheitssituation und leisten Sie gegebenenfalls Anweisungen der Behörden unbedingt Folge.
      Aufgrund der Gefahr von Bilharziose sollte Baden im offenen Süßwasser grundsätzlich unterlassen werden.
      Auf besonders wirksamen Insektenschutz zur Vermeidung vor allem von Malaria, Denguefieber und anderen Tropenkrankheiten sollte unbedingt geachtet werden. Ausführliche Informationen zu gängigen Infektionskrankheiten auf Reisen erhalten Sie auch beim Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs bzw. bei den tropenmedizinischen Instituten.
      Es wird empfohlen, rechtzeitig vor Reisebeginn den Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über eventuell erforderliche Reiseimpfungen zu erkundigen.
      Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen. Wer auf bestimmte Medikamente angewiesen ist, sollte einen ausreichenden Vorrat und einen Nachweis über die ärztliche Verschreibung mitnehmen, auf der Homepage des Sozialministeriums finden Sie nähere Informationen zur Mitnahme von Medikamenten ins Ausland.
      Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

      Ansprechperson

      Frau Antonela Kovcic Tel.: +43 (0) 3182 62 62 – 2010 Fax: +43 (0) 3182 62 62 – 2099 E-Mail: kovcic agria.com

      Anmeldungen zur Reise können nur schriftlich per E-Mail, Fax oder Post unter Angabe Ihres vollständigen Namens und der Adresse entgegengenommen werden.

      Jugendreisen

      Lasst Euch von unseren Programmvorschlägen inspirieren oder kontaktiert uns für ein Angebot zu Eurer Wunschdestination.
      Einfach anrufen oder eine E-Mail schicken!

      Kontaktieren Sie uns

      AGRIA Agrarreisebüro Neumeister GmbH
      Europapark 1
      8412 Allerheiligen b. Wildon
      Tel.: +43 (0)3182 6262 – 20
      Fax: +43 (0)3182 6262 – 2099
      E-mail: agria agria.com

      Folge uns auf: 

      Folge uns auf: