Skip to main content

Ecuador - Kultur- & Studienreise: 19. - 29. Oktober 2019

Ecuador, der kleinste Andenstaat in Südamerika, gilt als Geheimtipp unter allen Weltenbummler und wird auch oft als das letzte Paradies auf Erden bezeichnet. Das Land überzeugt vor allem mit seiner unberührten Natur und seiner unvergleichlichen Artenvielfalt. Das vielfältige Klima ist äußerst günstig für die Landwirtschaft und hat Ecuador mittlerweile zum Weltmarktführer im Bananen- und Kakaoanbau gemacht. Tauchen Sie in die bunte Welt Ecuadors ein und lassen sich von der einmaligen Gastfreundschaft überzeugen!

Anmeldeschluss: 14. Juni 2019

PROGRAMMAUSZUG

Tag 1: Samstag, 19. Oktober 2019

Abflug ab Wien um 06:55 Uhr
Zwischenstopp in Amsterdam (08:50 - 10:00 Uhr)
Ankunft in Quito um 14:40 Uhr
Empfang durch die ortsansässige, deutschsprachige Reiseleitung
Stadtrundfahrt durch Quito
Neben beeindruckenden Kirchen und weitläufigen Palästen lädt auch die von UNESCO geschützte Altstadt zu einem Bummel ein.
Abendessen in der Calle la Ronda, einem pulsierenden Viertel Quitos (fakultativ!)
Nächtigung im Raum Quito

Tag 2: Sonntag, 20. Oktober 2019

Frühstück im Hotel
Rundfahrt Fahrt in die Region Cayambe, einem der weltweiten Hauptanbaugebiete von Rosen
Besichtigung eines Blumenzuchtbetriebes
Besuch von Cotacachi und Bummel durch die Lederstraße, in der Lederprodukte in bester Qualität zum Verkauf angeboten werden
Besuch eines Obstbaubetriebes (Avocado, Pfirsich, „Chirimoya“)
Nächtigung im Raum Quito

Tag 3: Montag, 21. Oktober 2019

Frühstück im Hotel
In der Fahrt zum Laguna de Cuicocha und Bootsfahrt am Kratersee
Der Cuicocha (auf Deutsch „Meerschweinchen-see“ oder „Regenbogensee“) ist ein abflussloser Kratersee. Der Rand um den See ist steil und ohne Vegetation, auf den Inseln im See leben jedoch viele – auch seltene – Vogelarten.
Besuch des Indio-Marktes in Otavalo
Der Markt gilt als der größte Stoff- und Kunsthandwerkmarkt Südamerikas.
Besichtigung einer Physalis-Verarbeitung inkl. Verkostung der Säfte und Trockenfruchtsnacks.

Nächtigung im Raum Otavalo

Tag 4: Dienstag, 22. Oktober 2019   

Frühstück im Hotel
Besichtigung der „Mitad del Mundo“ – der Mitte der Welt
Das Äquatormonument in San Antonio de Pichincha befindet sich genau auf Äquatorlinie und sollte die Erde symbolisieren.
Einführung in den Kaffeanbau – kurzer Vortrag und Besichtigung eines Bio-Betriebes
Nächtigung im Raum Mindo  

Tag 5: Mittwoch, 23. Oktober 2019

Frühstück im Regenwald, um dem einmaligen Klangkonzert zu lauschen
Besuch eines Schmetterlingshauses
Besichtigung einer Hacienda in der Andenhochebene und Reitvorführung
Nächtigung im Raum Latacunga

Tag 6: Donnerstag, 24. Oktober 2019

Frühstück im Hotel
Fahrt entlang der von Humboldt beschriebenen „Straße der Vulkane“ nach Riobamba
Besuch einer indigenen Kleinbauern-Kooperative (Bio-Quinoa)
Am Nachmittag Weiterfahrt nach Baños
Baños de Agua Santa – auf Deutsch „Bäder des heiligen Wassers“ – ist ein Outdoorparadies. Begünstigt durch die geografische Lage entspringen hier zahlreiche heiße Quellen, die die Becken von drei Thermalbädern speisen.
Nächtigung im Raum Baños 

Tag 7: Freitag, 25. Oktober 2019

Frühstück im Hotel
Fahrt auf Besichtigung des Teufelspfannen-Wasserfalls - der „Pailón del Diablo“ 
Möglichkeit für eine Fahrradtour (fakultativ)
Zeit zur freien Verfügung  zum Entspannen in den heißen Schwefelquellen
Fahrt nach Puyo und Besuch einer Teeplantage
Auf der einzigen Teeplantage Ecuadors werden auf über 500 ha verschiedenste Teesorten in Exportqualität angebaut.
Nächtigung im Raum Tena

Tag 8: Samstag, 26. Oktober 2019

Frühstück im Hotel
Fahrt Besichtigung eines Kakaoanbaus mit eigener Schokoladenverarbeitung
Die Bauernkooperative besteht aus mehreren kleinen Familienbetrieben und hat sich dem biologischen Anbau von Kakao verschrieben. Die erzeugten Schokoladen sind von höchster Qualität und sind stets eine Sünde wert!
Fahrt nach Tena
Tena ist ein perfekter Ausgangspukt um den Tropischen Regenwald zu besuchen. Auch die Landwirtschaft in der Umgebung der Stadt zeugt von der Vielfältigkeit dieser Region.
Gemeinsame Wanderung durch den Regenwald
Möglichkeit, um mit einem traditionellen Kanu eine indigene Gemeinde im Regenwald zu besuchen (fakultativ)
Nächtigung im Raum Tena

Tag 9: Sonntag, 27. Oktober 2019

Frühstück im Hotel
Fahrt aus dem Amazonasgebiet zurück nach Quito
Zwischenstopp in Papallacta und Besuch der Thermalquellen
Besuch des Nationalparks Cotopaxi
Der Cotopaxi ist mit 5897 m der zweithöchste Berg Ecuadors und einer der höchsten aktiven Vulkane der Welt. Trotz seiner Aktivität, ist er einer der häufigsten bestiegenen Berge Südamerikas.
Nächtigung in Quito

Tag 10: Montag, 28. Oktober 2019

Frühstück im Hotel
Zeit zur freien Verfügung, um Quito auf eigene Faust zu erkunden
Transfer zum Flughafen
Abflug ab Quito um 16:00 Uhr

Tag 11: Dienstag, 29. Oktober 2019

Zwischenstopp in Amsterdam 13:15 - 17:13 Uhr
Ankunft in Wien um 19:05 Uhr

LEISTUNGEN

  • Linienflug von Wien nach Amsterdam nach Quito und retour
  • Boardservice
  • 20 kg Freigepäck
  • Transfers im Reisebus laut oben genannten Programm
  • 9 x Nächtigung/Frühstück in guten Mittelklassehotels auf Basis DZ/DU/WC (4*Landes-Kategorie)
  • Gebühren für alle landwirtschaftlichen Betriebsbesichtigungen
  • Organisation des landwirtschaftlichen und touristischen Besichtigungsprogrammes
  • Ortsansässige, deutschsprachige Reiseleitung
  • AGRIA-Reisebegleitung

NICHT INKLUDIERT

  • Flughafentaxen
  • Verpflegung, sofern nicht in den Leistungen angeführt
  • Getränke (inklusive Wasser)
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs: Telefongespräche, Wäschereiservice, Gepäckservice, Trinkgeld
  • Eintritte und Führungen, die nicht speziell in den Leistungen angeführt sind, oder als fakultativ angegeben wurden
  • Storno-/Reiseversicherung
  • Impfungen
  • Ausreisegebühren

      Preis

      EUR 2.570,00 pro Person*)

      *) exkl. Flughafentaxen ca. EUR 340,00 (vorbehaltlich; Tarifänderungen möglich!)

      Einzelzimmerzuschlag EUR 450,00 

      Mindestteilnehmer: 10 Personen. Stand der Tarife: 19.11.2018. Die inkludierten Flughafentaxen entsprechen dem Stand der Drucklegung. Da diese sowie auch Treibstoffzuschläge laufenden Änderungen unterliegen, werden diese im Rahmen der Restzahlungsvorschreibung zum aktuellen Stand verrechnet. Programm– und Preisänderungen vorbehalten! Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB1992) in ihrer letztgültigen Fassung. Wir akzeptieren keine Kreditkarten!

      Einreisebestimmungen

      Visumpflicht: Nein, bis zu 90 Tagen Aufenthalt visumfrei
      Reisedokumente: Gültiger Reisepass
      Passgültigkeit: 6 Monate bei Einreise
      Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert

      Minderjährige: Minderjährige benötigen für die Ausreise eine notariell beglaubigte Einwilligungserklärung des gesetzlichen Vertreters in spanischer Sprache mit Apostille (Beglaubigung), für in Ecuador ansässige Minderjährige muss die Ausreiseerlaubnis von beiden Elternteilen unterzeichnet sein, siehe dazu ecuadorianisches Innenministerium. Vor Reiseantritt wird die Kontaktaufnahme mit dem zuständigen ecuadorianischen Konsulat empfohlen.

      Sonstiges: Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) nachweisen können. Der Einreisestempel ist obligatorisch (auch bei Einreise über die Landgrenze von Peru oder Kolumbien). Der Pass oder eine (beglaubigte) Passkopie muss stets mitgeführt werden. Reisende sollten immer den Einreisestempel überprüfen, da dieser oft nicht auf 90 Tage erteilt wird. Gegebenenfalls muss die Aufenthaltsgenehmigung bei der Ausländerpolizei (Policia de Migración) rechtzeitig verlängert werden, da sonst bei Ausreise mit einer Geldstrafe gerechnet werden muss (ecuadorianisches Innenministerium).

      Mitreisende müssen in angemessener körperlicher Verfassung sein.

      Impfungen

      Es wird empfohlen, rechtzeitig vor Reisebeginn den Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.
      Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen. Vorsicht beim Genuss von rohem Obst und Salaten, Leitungswasser sollte, wenn überhaupt, nur in abgekochtem Zustand getrunken werden.

      Reisende, die aus einem von der WHO als „Hight riskeingestuften Land mit akutem Gelbfieberausbruch (Angola, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Brasilien) einreisen und Reisende (Touristen), die in die Amazonasprovinzen Ecuadors (epidemische Ausbreitung des Virus) weiterreisen möchten, müssen zwingend einen Internationalen Impfpass vorweisen können. Die Impfung gegen Gelbfieber ist mindestens 10 Tage vor Reisebeginn durchzuführen.

      Auf wirksamen Insektenschutz und andere Vorbeugungsmaßnahmen zur Vermeidung diverser Tropenkrankheiten wie dem Zika-Virus sollte unbedingt geachtet werden. Ausführliche Informationen zu gängigen Infektionskrankheiten auf Reisen und erforderlichen Reiseimpfungen erhalten Sie beim Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs bzw. bei den tropenmedizinischen Instituten.


      Andere Länder - andere Voraussetzungen:
      Bei einer Reise nach Ecuador muss sich der Teilnehmer/die Teilnehmerin im Klaren sein, dass er/sie nicht in Mitteleuropa ist. Wir weisen darauf hin, dass Hygiene,  Restaurants, usw. zum größten Teil nicht dem mitteleuropäischen Standard entsprechen.

      Ansprechperson

      Frau Antonela Kovcic Tel.: +43 (0) 3182 62 62 – 2010 Fax: +43 (0) 3182 62 62 – 2099 E-Mail: kovcic agria.com

      Anmeldungen zur Reise können nur schriftlich per E-Mail, Fax oder Post unter Angabe Ihres vollständigen Namens und der Adresse entgegengenommen werden.

      Jugendreisen

      Lasst Euch von unseren Programmvorschlägen inspirieren oder kontaktiert uns für ein Angebot zu Eurer Wunschdestination.
      Einfach anrufen oder eine E-Mail schicken!

      Kontaktieren Sie uns

      AGRIA Agrarreisebüro Neumeister GmbH
      Europapark 1
      8412 Allerheiligen b. Wildon
      Tel.: +43 (0)3182 6262 – 20
      Fax: +43 (0)3182 6262 – 2099
      E-mail: agria agria.com

      Folge uns auf: